Bürgerbeteiligung zum Fahrradabstellanlagen-Konzept für die Kamener Innenstadt

Die Gewährleistung von sicheren und nutzerfreundlichen Fahrradabstellanlagen bildet einen wichtigen Beitrag zur Förderung des Radverkehrs und zur Steigerung der Fahrradfreundlichkeit. Um den Radverkehr in Kamen durch den Baustein des Fahrradparkens weiter zu stärken, wurde deshalb ein Fahrradabstellanlagen-Konzept erstellt. Für den gezielten Einsatz von Investitionsmitteln empfiehlt sich die Bildung von Schwerpunktbereichen, hier wird als wesentliches Ziel vieler Radfahrer zunächst der Innenstadtbereich in den Fokus gestellt. Mit den im Fahrradabstellanlagen-Konzept erarbeiteten Maßnahmen soll die Attraktivität der Fahrradnutzung gesteigert und die Zugänglichkeit – insbesondere im Innenstadtbereich – verbessert werden.

Im Rahmen des Konzepts wird unter anderem festgestellt, wo das Stellplatzangebot unzureichend ist und wo bestehende Anlagen keinen ausreichenden Schutz oder Komfort bieten. Das Konzept soll mögliche Verbesserungen sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht aufzeigen. Darüber hinaus werden konkrete Vorschläge für umsetzbare Maßnahmen erarbeitet. Das Fahrradabstellanlagen-Konzept bietet somit auch die Chance, neue Standards für das Kamener Stadtgebiet zu etablieren.

Vom 16.05. - 08.07.2016 konnten im Rahmen einer Bürgerbeteiligung die Vorschläge der Stadtverwaltung für Fahrradabstellanlagen in der Kamener Innenstadt bewertet und kommentiert sowie neue Standorte eingetragen werden.

In der Karte auf dieser Seite sind alle Standorte dargestellt, für die im Konzept Maßnahmen vorgeschlagen werden. Zu jeden Standort finden Sie einen detaillierten Steckbrief.

Wenn Sie sich umfassender informieren möchten, finden Sie hier das Fahrradabstellanlagenkonzept für die Kamener Innenstadt zum Download: